Startseite Biografie Themen Impressum
Logo Biografie Gotthold Ephraim Lessing

Gotthold Ephraim Lessing

Biografie

Ehefrau

Lessing Bild Eva Knig, die Frau von Gotthold Ephraim Lessing, wurde am 22. Mrz 1736 als Eva Catharina Hahn in Heidelberg geboren. Sie war die Tochter des Kauf- und Handelsherrn Heinrich Kaspar Hahn und seiner Ehefrau Eva Katharina geb. Gaub. ber die Familie Hahn ist heute nichts mehr bekannt, auer dass sie "in ziemlichem Wohlstande gelebt haben" muss, wie aus der Stellung von Evas Brdern geschlossen werden kann. Eva verlor ihren Vater frh und schrieb spter an Gotthold Ephraim Lessing, dass sie ihn nicht gekannt habe.

Eva Knigs Ehe und Freundschaft mit Gotthold Ephraim Lessing

Im Jahr 1756 heiratete Eva Knig den Hamburger Kaufmann Engelbert Knig und wurde Mutter von zwei Kindern. 1767 begann ihre Freundschaft mit Gotthold Ephraim Lessing, der auch Pate ihres Sohnes Fritz wurde. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1768 kmmerte sich Lessing um die Witwe.

Verlobung und Hochzeit mit Lessing

Die Freundschaft zwischen Eva und Lessing vertiefte sich und mndete schlielich in eine Verlobung im Jahr 1771. Wegen des Nachlasses ihres Mannes musste Eva mehrmals fr lngere Zeit nach Wien reisen und schlielich die Manufakturen ihres verstorbenen Mannes verkaufen, um sich und ihre Kinder finanziell abzusichern. Lessing reiste im Jahr 1775 mit dem Prinzen Leopold nach Italien, und der Kontakt zwischen ihm und Eva whrend der Verlobungszeit bestand hauptschlich aus ihrem bekannten Briefwechsel. Erst am 8. Oktober 1776 verlobten sich die beiden offiziell in Jork bei Hamburg und heirateten schlielich.

Leben in Wolfenbttel und Tod

Eva Knig zog mit ihrem Ehemann nach Wolfenbttel, wo sie 1778 nach der Geburt ihres Sohnes Traugott, der direkt nach der Geburt starb, ebenfalls am Kindbettfieber starb. Lessing hatte damit einen doppelten Schicksalsschlag erlitten.

andere Biografien

William Shakespeare
Heinrich der Achte