Startseite Biografie Themen Impressum
Logo Biografie Gotthold Ephraim Lessing

Gotthold Ephraim Lessing

Werke

Der junge Gelehrte

Gotthold Ephraim Lessing Bild

Wann entstand das Werk?

Lessings Komdie "Der junge Gelehrte" wurde erstmals im Jahr 1748 verffentlicht. Es handelt sich um eines seiner frhen Werke, das in der Zeit seiner Ttigkeit als Sekretr des Hamburger Nationaltheaters entstand.

Inhaltsangabe

Die Komdie handelt von einem jungen Mann namens Leonhard, der in ein kleines Dorf kommt, um seinen zuknftigen Schwiegervater, den Dorfpfarrer, zu besuchen. Leonhard ist ein ehrgeiziger und kluger Gelehrter, der jedoch sehr naiv und unerfahren im Umgang mit anderen Menschen ist. Er verfllt schnell den Verlockungen des lndlichen Lebens und vernachlssigt seine akademischen Verpflichtungen. Sein Schwiegervater und dessen Tochter versuchen, ihn zurck auf den rechten Weg zu bringen, doch ihre Bemhungen sind vergeblich. Am Ende erkennt Leonhard seine Fehler und kehrt zu seinen akademischen Zielen zurck.

Interpretation und Textanalyse

"Der junge Gelehrte" ist eine Komdie, die eine Vielzahl von Themen anspricht, darunter die Bedeutung von Bildung, die Rolle der Frauen in der Gesellschaft und die Konflikte zwischen Stadt- und Landleben. Lessing nutzt die Figur des jungen Gelehrten, um die Einschrnkungen der akademischen Bildung und die Wichtigkeit praktischer Erfahrungen zu thematisieren. Die Komdie stellt auch die Frage nach der Rolle der Frauen in der Gesellschaft und zeigt, dass sie in der Lage sind, eine aktive Rolle in der Lsung von Konflikten zu spielen. Insgesamt ist "Der junge Gelehrte" ein frhes Werk von Lessing, das die Grundlagen seiner spteren Schriften und Theorien legt. Die Komdie ist nicht nur eine unterhaltsame Geschichte, sondern enthlt auch tiefgreifende Einsichten in die menschliche Natur und die Bedeutung von Bildung und Erfahrung.


andere Biografien

William Shakespeare


Heinrich der Achte

andere Biografien

William Shakespeare
Heinrich der Achte